Erin­ne­rung

Straßenköter

Wie ger­ne wür­de ich jetzt in den Duft des Trep­pen­hau­ses ein­tau­chen und das Aro­ma der frisch gewisch­ten Beton­trep­pe tief ein­at­men. Ange­lehnt an einem wär­men­den guss­ei­ser­nen Heiz­kör­per wür­de ich am liebs­ten den ölfar­bi­gen Duft der Lam­pe­rie, den Duft der trock­nen­den Beton­trep­pe, den Duft des Spül­mit­tels ein­at­men und für immer einbehalten.